In pursuit of
a better ride

Alex bereist die Welt auf seinem Weg zum #BetterRide. Wir folgen ihm auf seinen Motorrad-Touren durch Italien, Indien und die ganze Welt. Immer mit im Gepäck: Technologie von Bosch und das Streben nach einem #BetterRide.

Alex Chacón

Vom Medizinstudent zum Motorrad-Abenteurer in 200.000 Kilometern

Alex Chacón

Internationaler Motorrad-Abenteurer und Youtube-Star: Der 27-jährige Alex Chacón hat viele Talente, doch seine Leidenschaft fürs Motorradfahren übertrifft alles. Vor drei Jahren verkaufte Alex sein Hab und Gut, um mit seiner Maschine um die Welt zu reisen: 200.000 Kilometer weit, durch mehr als 41 Länder auf fünf Kontinenten und über 75 Grenzen hinweg. Seither lässt den einstigen Medizinstudenten die Begeisterung fürs Motorradfahren nicht mehr los. Das hat Folgen:  Wer 200.000 Kilometer mit dem Motorrad unterwegs ist, muss sich auf die Technik verlassen können. Jeden Tag ein bisschen mehr. Die Technologie von Bosch unterstützt Alex dabei.


Nicola Andreetto

Die wunderbare Welt des Geschichtenerzählers auf zwei Rädern

Nicola Andreetto

Zwei Kulturen, zwei Motorräder, zwei Freunde. Alex Chacón aus den USA und der Italiener Nicola Andreetto, zwei leidenschaftliche Motorradfahrer und Blogger, machen sich auf den Weg zu einem unvergesslichen Motorrad-Abenteuer von Mailand an den Lago d’Orta. Immer mit im Gepäck: Technologie von Bosch und das Streben nach ihrem ganz persönlichen #BetterRide.

Um den #BetterRide zu finden braucht es vor allem zwei Dinge - die richtigen Motorräder und die richtige Strecke. Für beides ist in Italien gesorgt – die Bikes sind mit der Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC), Engine Management System (EMS) und Antiblockiersystem (ABS) von Bosch ausgestattet. Das hilft Alex und Nicola sicher ans Ziel kommen. Aber erst mal geht es los – zunächst steht eine urbane Herausforderung in Mailand an, bevor es über malerische Straßen zum Lago d‘Orta geht.

Effizientes Fahren durch die engen Gassen  und den dichten Verkehr von Mailand ist dank des Engine Management System (EMS) von Bosch kein Problem für Alex. Mit dem EMS ist die Leistungsentfaltung spontaner und dynamischer im Vergleich zu Vergasermotoren. Gleichzeitig sinkt der Verbrauch in Fahrzyklen, die den typischen innerstädtischen Verkehr abbilden, um 16 Prozent.

Sicheres Bremsen und eine kurze Reaktionszeit sind an den vielen Ampeln von Mailand wichtig – mit dem Antiblockiersystem (ABS) egal bei welchen Straßen- oder Wetterbedingungen kein Problem. Wenn nämlich bei starkem Bremsen oder rutschiger Fahrbahn ein Rad zu blockieren droht, regelt das Antiblockiersystem gezielt den Bremsdruck und stellt dadurch ein optimales Bremsen sicher.

Nach der Stadterkundung tags zuvor, genießen die beiden Motorrad-Abenteurer in der Morgendämmerung die idyllischen Straßen, die kurvenreich um den Lago d’Orta führen.

Spaß, spaßiger, Lago d‘Orta und Lago Maggiore. Die Tour ist eine der beliebtesten Strecken für Motorradliebhaber in Italien. Das liegt vor allem an den zahlreichen Kurven. Die Motorrad-Stabilitätskontrolle bringt das Duo dabei sicher durch jede Kurve. Schließlich erfasst das System ständig alle wichtigen Daten im Zweirad: Raddrehzahl, Schräglage, Nickwinkel, Beschleunigung, Bremsdruck und viele mehr. So kann es kritischen Situationen frühzeitig erkennen und unterstützend eingreifen.

In dem kleinen Ort Orta San Gulia stellen die beiden ihre Bikes ab und legen mittags eine Pause ein – jetzt ist Zeit sich über die schönsten Erinnerungen der gemeinsamen Leidenschaft – dem Motorradfahren – auszutauschen.

Bei Sonnenuntergang steigen die beiden wieder auf die Motorräder und es geht zurück nach Mailand. An Straßenkreuzungen, auf Brücken und bei unvermittelten Stopps auf freier Strecke ist das Antiblockiersystem (ABS) stets ein treuer Begleiter. Muss das ABS übrigens tatsächlich eingreifen, spürt dies der Fahrer an einem Pulsieren im Hand- und Fußbremshebel und an einem tackernden Geräusch.

Sie haben ihn gesucht und gefunden: Ihren Traum vom #BetterRide von Mailand zum Lago d’Orta, den Fahrspaß in engen Gassen, in scharfen Kurven und auf weiten Strecken. Die Technologie von Bosch hat den Fahrspaß keineswegs geschmälert, sondern unterstützt.

Alex und Nicola sind sich einig: Am Ende ist der Anfang so nah. Mit Blick zurück auf unvergessliche Motorrad-Erlebnisse wartet schon die nächste Herausforderung auf Alex: die Straßen von Indien.

Er bezeichnet sich selbst als süchtig. Süchtig nach den Eindrücken der Straße, nach dem nächsten unvergesslichen Moment, nach dem #BetterRide, den man nur auf dem Motorrad erfährt. Der 35-jährige Nicola Andreetto ist eigentlich gelernter Grafiker, er arbeitete als Journalist, heute verdient er sein Geld als Social-Media-Manager. Doch seine Berufung ist das Motorradfahren. Im zarten Alter von 7 kam er zum ersten Mal mit der Welt der Motorrad-Leidenschaft in Berührung, mittlerweile legt er jedes Jahr mehr als 20.000 Kilometer auf seiner Maschine zurück und sammelt, wie er selbst sagt, Geschichten von der Straße. Nicola bereiste Italien, große Teile von Europa, Indien und Vietnam. Bosch trägt seinen Teil dazu bei,  dass Nicola jedes Mal die besten Geschichten mit nach Hause bringt.

 

 

Sundeep Gajjar

Im Motorrad-Club mit 60.000 Mitgliedern

Sundeep Gajjar

Alex Chacón aus den USA hat sein nächstes Abenteuer fest im Blick: das wunderbare, geheimnisvolle Indien. Von den Straßen Neu Delhis bis zu den ländlichen Regionen bei Mashru. Eine Strecke, auf der der leidenschaftliche Motorradfahrer und Blogger den #BetterRide entdeckt. Unterstützung erhält er dabei von Zweiradtechnik von Bosch.

Auf der Suche nach dem #BetterRide wird Alex von Sundeep Gaijar, ebenfalls begeisterter Motorradfahrer und Blogger, begleitet. Sundeep zeigt ihm seine Welt und kann dabei auf die Technik von Bosch zählen – denn die Bikes, mit denen Alex und Sundeep unterwegs sind besitzen  Antiblockiersystem (ABS) und Engine Management System (EMS) von Bosch – unerlässliche Hilfsmittel auf dem anspruchsvollen Untergrund von Indiens Straßen. Dann aber startet die Tour: mit einer urbanen Herausforderung in Neu Delhi, danach geht es über spannende Berg-Routen Richtung Norden.

Die Straßen von Neu Delhi sind voller Leben. Eine echte Herausforderung für das Handling der Bikes – selbst für die erfahrenen Motorradfahrer Alex und Sundeep. Doch dank EMS kein Problem. EMS bedeutet: Spontanere Leistungsentfaltung im Vergleich zu Vergasermotoren. Gleichzeitig sinkt der Verbrauch. Für die lebendigen Straßen von Neu Delhi genau das Richtige.

Wie lebhaft die Straßen von Neu Delhi wirklich sind, erleben Alex und Sundeep, als sie etwas tiefer eintauchen in das Alltagsleben der 11-Millionen-Einwohner-Metropole. In den Gassen und Nebenstraßen sind sicheres Bremsen und eine kurze Reaktionszeit wichtig – mit ABS von Bosch selbstverständlich. Droht ein Rad bei starkem Bremsen oder rutschigem Untergrund zu blockieren, regelt ABS gezielt den Bremsdruck und stellt dadurch optimales Bremsen sicher. Genau das, was Motorrad-Abenteurer brauchen.

Die Stadterkundung liegt hinter ihnen, nun widmen sich Alex und Sundeep den ländlichen Gebieten Indiens. Auf geht’s Richtung Norden, in die Berge nahe des Airports Shimla und in den Ort Mashru.

Die Tour in die Berge ist ganz nach dem Geschmack von Sundeep und Alex. Sich bei Morgendämmerung in die Kurven zu legen: Was gibt es Schöneres für echte Motorrad-Abenteurer?

In Shimla lassen Sundeep und Alex ihres Bikes ausrollen und legen eine kleine Pause ein. Die Kinder sind begeistert und empfangen die Abenteurer klatschend und jubelnd. Mit der Bevölkerung teilen die beiden Motorradfahrer gerne ihre Erlebnisse und Eindrücke.

Zurück in den Süden geht es bei Sonnenaufgang – die beiden steigen wieder auf ihre Motorräder und fahren in ein Dorf in der Nähe von Chandigarh. Und diese werden richtig gefordert. Abseits befestigter Straßen erleben Alex und Sundeep echtes Offroad-Feeling. Doch Matsch, Pfützen und steiniger Untergrund können den Bikes nichts anhaben.

In dem kleinen Ort Mashru stellen die beiden Motorrad-Abenteurer noch einmal kurz ihre Bikes ab – die bewundernden Blicke der Kinder dort sind den beiden sicher. Sie schauen sich in dem Ort um und sprechen über die schönsten Erinnerungen der gemeinsamen Leidenschaft – dem Motorradfahren.

Pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen des Tages machen sich die beiden auf den Weg – zurück nach Neu Delhi. Mehr als 350 Kilometer liegen vor ihnen. Und dafür benötigen Sie nicht mal einen Tankstellen-Stopp. Denn das Engine Management System von Bosch unterstützt Alex und Sundeep nicht nur beim agilen Beschleunigen in den engen Seitenstraßen der Millionen-Metropole Neu Delhi. Auch auf langen Strecken ermöglicht die elektronische Motorsteuerung eine effiziente Verbrennung.

Der Traum vom #BetterRide ist für Alex auch in Indien wahr geworden – gemeinsam mit dem Motorrad-Abenteurer und Blogger Sundeep Gaijar. Von Neu Delhi in den bergigen Norden und zurück, immer mit jeder Menge Fahrspaß in engen Gassen, scharfen Kurven und auf weiten Strecken.

Einmal im Leben Sundeep Gaijar sein: das würden wohl die meisten Biker gerne. Der 34-jährige Sundeep führt ein so erfülltes Motorradfahrer-Leben, dass man neidisch werden könnte. Er bekam sein erstes Motorrad mit 21 – eine Bajaj Pulsar 180, ein indischer Klassiker. Beruflich startete er damals vor 13 Jahren als Web-Designer durch. Er gründete die Webseite xBhp.com und zeigte darauf selbst fotografierte Bilder von Superbikes. xBhp.com ist heute Indiens größter Online-Motorrad-Club mit über 60.000 Mitgliedern – Tendenz steigend. 
Auf seinen Motorrädern erkundet Sundeep die Welt. Er war bisher in zehn Ländern der Erde unterwegs. Sundeeps Leidenschaft für Fotografie ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil seiner Touren und macht jedes neue Abenteuer zu einem #BetterRide – wie man eindrucksvoll erleben kann.

 

 

 

Motorrad-ABS

Effektives Bremsen für den #BetterRide

Bremsen statt Blockieren

Studien zeigen, dass 26 % aller Motorrad-Unfälle in Deutschland durch ABS verhindert werden könnten. Und so funktioniert’s: Wenn ein Rad während eines harten Bremsvorgangs oder auf nassen Straßen zu blockieren droht, reguliert das Antiblockiersystem (ABS) den Bremsdruck. Das Risiko eines Sturzes wird dadurch erheblich gemindert.

Zweirad Sicherheit von Bosch hier ansehen: Das Motorrad-ABS

Die Evolution der Motorradsicherheit

Die Evolution der Motorradsicherheit #BetterRide
http://bit.ly/1LPX2Ws

Motorrad-Stabilitätskontrolle

Noch mehr Sicherheit für den #BetterRide

Noch mehr Sicherheit

Risikofaktor Kurvenfahrt. Hier ereignen sich viele Motorrad-Unfälle. Die Motorrad-Stabilitäts-Kontrolle sorgt für Sicherheit. Mit MSC können Fahrer sicherer bremsen und beschleunigen ohne den Spaß am Fahren einzubüßen.

Zweirad Sicherheit von Bosch hier ansehen: Die Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC)

Einmal um die Welt auf zwei Rädern und den spektakulärsten, außergewöhnlichsten und anspruchsvollsten Motorradrouten der Welt:

Lassen Sie sich von den spektakulärsten Motorradrouten der Welt inspirieren: #BetterRide
http://bit.ly/20u4BKb

Die schier endlosen Highways der USA lassen sich für ein größtmögliches Gefühl von Freiheit am besten auf zwei Rädern entdecken. Die idyllischen Alpen in Deutschland, dem Autoland mit einem Herz für Motorräder, oder die Appische Straße in Italien, wo Motorroller zum typisch italienischen Lebensgefühl gehören, laden ebenfalls zu einer Tour ein. Auch Indien, weltweit zweitgrößter Markt für Zweiräder, Thailand, wo das Motorradtaxi erfunden wurde, und Japan, Geburtsstätte zahlreicher weltbekannter Motorradmarken, lassen sich am schönsten auf dem Motorrad entdecken. Auf Motorroller umgesattelt wird in Indonesien: Sie sind das wichtigste Fortbewegungsmittel im viertbevölkerungsreichsten Land der Welt.

Engine Management Systems

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Produkte zu erschaffen, die Begeisterung hervorrufen und die Lebensqualität verbessern. Begleiten Sie uns, wenn wir die Welt der Bosch Motorrad-Technologie erkunden.

Schneller und dynamischer

Optimal abgestimmte Systemlösungen für jeden Zweiradtyp: Kein Problem mit Bosch Engine Management Systems (EMS). Im Vergleich zu Vergasermotoren sind die Motorrad-Motoren mit EMS damit schneller und dynamischer. Und das sind nur zwei von vielen Vorteilen.

Bosch Engine Management Systems für Zweiräder hier ansehen

#FirstRide

Den #FirstRide vergisst man nie. Setzen Sie ihm ein Denkmal mit unserem Quartettkarten-Generator und zeigen Sie es der ganzen Welt. Unten steht wie’s geht.

Eigene Karte erstellen

We are
Bosch

Den #FirstRide vergisst niemand. Auch nicht die Mitarbeiter von Bosch. Hier erzählen sie über sich, ihr erstes Mal mit dem #FirstRide und davon, was heutzutage ein #BetterRide für sie ausmacht.

Eric Greenham

Kalibrierung der elektronischen Motorensteuerung für Zweiräder/Powersport Projekte

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Komplett in der Fahrerfahrung aufzugehen.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Die elektronische Motorensteuerung mit elektronischer Drosselklappe und Motorrad-Stabilitätskontrolle.

Jim Page

Ich bin Sales Manager für Polaris

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Ich habe mir das Bein am Auspuffrohr verbrannt.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Der Helm ist die wichtigste, dicht gefolgt vom Hitzeschutz am Auspuffrohr.

Prashanth S N (Pachi)

Entwicklung von bezahlbaren Produkten in allen Zweirad und Powersports Bereichen.

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Dass der Fahrer die Kontrolle über die Maschine hat und dabei stets alle Sinne beansprucht werden.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Steigende Fahrdynamik und Kontrollierbarkeit mit stetig steigendem Leistungsgewicht.

Stefano Chianese

Acquisition Manager für Motorrad-ABS, Account Manager für Italienische Kunden.

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Das Gefühl von Freiheit und Geschwindigkeit, das man nur mit 2 Rädern unter dem Sitz erleben kann.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Sicherheitssysteme, gepaart mit Elektronik machen Motorräder wesentlich sicherer und zuverlässiger als zuvor.

Shunsaku Ono

System- und Funktionsentwicklung für Zweirad-Sicherheitsprodukte

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Geschwindigkeit. Ich habe nie zuvor so eine hohe Geschwindigkeit erlebt!

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Das Verständnis der Bedürnisse für Markt und Endverbraucher.

Dorothee Weiß

Externe Kommunikation des Themas EMS für 2-Wheeler.

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
15° sind noch lange keine „Schräglage.“

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Mit der Vernetzungsfunktion machen Touren noch mehr Spaß!

Harald Lang

Entwicklung einer Kraftstoffpumpe für Kleinmotoren bis 125 cm³

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Wie nah man dem Asphalt in Schräglage kommt

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Das MSC von Bosch, die Motorradstabilitätskontrolle (mit ABS Technik) in der KTM 1190 Adventure R (s.o.)

Christian Gröger

Technische Kundenschnittstelle für Two Wheeler Safety Produkte

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Wo führt diese Strasse hin? Pure Freiheit mit 16 Jahren!

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Mich begeistert das es immer weiter geht. Ich bin mir sicher, dass eine heutige topmoderne Maschine sich in 20 Jahren grauenhaft anfühlen wird. So wie heute eine Maschine von 1990! Die war zu meiner Anfangszeit unbeschreiblich gut! Es gibt nicht DIE ENTWICKLUNG oder DIE ERFINDUNG. Es ist die Summe aller einzelnen Verbesserungen und es ist kein Ende in Sicht!

Henning Heikes

Sauberere Zweiräder durch elektronische Einspritzsysteme

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Der 90kg schwere Fahrlehrer auf meinem Sozius.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Das Antiblockiersystem

Achim Haller

ABS Projektmanager für italienische Motorradhersteller, Organisator Motorrad-Fahrevents mit Kunden.

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Das unglaubliche Gefühl nun mit einer Motorradgruppe Ausfahrten mitmachen zu können.

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Dass trotz aller Technik der Fahrspaß mit dem Motorrad stets im Vordergrund steht.

Volkmar Denner

Was war das Besondere an Ihrer ersten Fahrt auf einem Motorrad?
Meine erste Motorradfahrt machte ich auf einem 125 ccm-Motorrad. Ich habe die Fahrt durch eine traumhaft schöne Gebirgslandschaft sehr genossen und war gleich total begeistert …

Was ist die wichtigste technische Entwicklung beim Motorradfahren bis heute aus Ihrer Sicht?
Die wichtigste technische Entwicklung bei Motorrädern ist für mich die Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) von Bosch und deren Vorgängerfunktion ABS. „Invented for Life“ wörtlich umgesetzt!

#BetterRide

Motorradfahrer und ihre Leidenschaft für Motorräder. Von ihnen erzählt, von ihnen gezeigt. Hier sehen Sie die schönsten Erinnerungen unserer User. Sie können ein Teil davon sein. Teilen Sie eine Quartettkarte ihres #FirstRide oder posten Sie Ihren #BetterRide mit den Hashtags und wir zeigen sie hier. Verfolgen Sie außerdem die Erlebnisse von Alex Chacón, unseren Fahrern und den Usern rund um den Globus zu ihrem #BetterRide.

Impressum

Verantwortlich für die Internetseiten der Robert Bosch GmbH
Name und Anschrift
Robert Bosch GmbH
Robert-Bosch-Platz 1
70839 Gerlingen-Schillerhöhe

Geschäftsführer
Dr. Volkmar Denner, Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Dr. Rolf Bulander, Dr. Stefan Hartung, Dr. Markus Heyn, Dr. Dirk Hoheisel, Christoph Kübel, Uwe Raschke, Dr. Werner Struth, Peter Tyroller

Kontakt zu Bosch
kontakt@bosch.de
+49 711 400 40990

Unternehmenszentrale
+49 711 811-0

Registereintragungen
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart HRB 14000

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
DE811128135